Ganz aktuell: Der Ausspann braucht nun unsere Unterstützung!

Viele Bremer*innen haben in den letzteren Jahren das Künstlerhaus Ausspann im Schnoor als unglaublich belebende Begegnungsstätte kennengelernt, in der Bremer*innen, Künstler*innen, geflüchtete Menschen, internationale Gäste, engagierte Menschen und Politiker*innen aus verschiedenen Parteien sich treffen, essen und trinken, voneinander lernen und sich austauschen können.

Über das Pfingstwochenende wurde ins Ausspann eingebrochen. Die Täter*innen haben randaliert und laut Ronald, dem Betreiber des Ausspann, einen Schaden von rund 30.000 Euro verursacht, da u. a. auch elektrische und technische Geräte gestohlen wurden. Noch ist unklar, wer das war und es ist eher unwahrscheinlich, dass eine Versicherung den gesamten Schaden abdecken wird.

Der Ausspann braucht nun unsere Unterstützung! Ronald und Ruth stehen immer noch ziemlich unter Schock und sind dabei, sich einen Überblick zu beschaffen. Es ist eine große Herausforderung für beide, diese Situation auch emotional zu bewältigen. Die beiden freuen sich sicher auch über direkte Hilfeangebote.

In Absprache mit ihnen haben wir diesen Spendenaufruf eingerichtet und bitten Euch um eine großzügige Unterstützung, damit das Ausspann bald wieder in seinem alten Glanz eröffnen und für uns alle da sein kann.

Wenn ihr finanziell unterstützen möchtet, ist hier die Kontoverbindung des Vereins:
Ausspann e.V. / IBAN: DE18 2905 0101 0082 5367 23. Für eine Spendenbescheinigung ist eine E-Mail mit Name, Adresse und Betrag der Spende an info@ausspann-bremen.de erforderlich.

Es ist auch eine Unterstützer-Kampagne gestartet worden:
https://www.gofundme.com/solidaritat-mit-dem-ausspann