CoronaSpuren

CALL FOR SUBMISSIONS:
CoronaSpuren – Open Air Ausstellung

Wie findet Kunst trotz der aktuellen Beschränkungen einen Wirkungsraum, den sie verdient? Diese Frage stellte sich auch der Künstler Ronald Philipps und kam hierbei auf eine Idee, zu der er euch ab sofort alle einladen möchte:

In den ersten Monaten des Lockdowns entstand seine Werkserie ‚Der erste Frost‘, die im Bremer Bürgerpark aufgenommen wurde. Die wie „eingefroren“ erlebte Zeit setzte er in digitalen Fotografien künstlerisch um, die jeweils eine Ansicht aus dem Bürgerpark darstellen. Die Bilder wurden auf PVC beschichtetem Mesh-Gewebe (Format: ca. 3,32 x 1,66 m) gedruckt und sind somit witterungsbeständig und flexibel anzubringen. Daraus entstand die Idee, Kunst im gesamten Stadtraum zu platzieren und somit Künstler:innen und ihre Werke endlich wieder sichtbar zu machen.

Unter dem Titel ‚CoronaSpuren‘ werden aktuell Gelder akquiriert, um Künstler:innen in ganz Bremen die Produktion solcher Banner zu finanzieren. Diese können dann nicht nur als „Eyecatcher“ bzw. Werbebanner eingesetzt werden, sondern auch als Hilfe für die Künstler:innen anschließend verkauft werden. Erste und weitere Schritte werden u.a. unterstützt von der Uwe und Karin Hollweg Stiftung, vom Ausspann e.V. sowie von der Überseeinsel GmbH.

Die erste Runde der ‚CoronaSpuren‘ ist auf 200 solcher Banner angesetzt! Diese sollen IM GESAMTEN STADTRAUM BREMENS an verschiedenen Baustellenzäunen angebracht werden. Für weitere Präsentationsflächen sind eure Ideen gerne willkommen. Frisch und kurzfristig geplant, wollen wir so schnell wie möglich den Stadtraum beleben und rufen euch hiermit auf, AB JETZT eure Kunstwerke einzureichen, die ihr in diesem Format gut repräsentiert seht!

Dabei sind von Einzelfoto über Serie, von Zeichnung, Malerei bis Skulptur, Grafik oder Buchprojekt bis Experiment keine Grenzen gesetzt! Eine einheitliche grafische Gestaltung des Layouts der Banner in dem die Kunstwerke präsentiert werden, wird von uns übernommen und soll den Wiedererkennungswert der Ausstellung unterstützen.

Ihr müsst also nur die Druckdatei (z.B. via WeTransfer), euren Namen, Titel der gezeigten Arbeit und optional noch eure Tätigkeitsfelder (wie z.B. Malerei, Skulptur, Illustration, etc.) und/oder eine kurze Beschreibung zur Arbeit schicken. Bitte schaut euch hierzu die untenstehenden Beispiele an und arbeitet nach den aufgeführten Vorgaben.

Gedruckt wird nach der Reihenfolge der Einsendungen. Schickt diese bitte an: info@ueberseeateliers.de
Wir sind gespannt auf eure Ideen!

Vorgaben zur Einsendung

Druckdatei:

  • Maße: 240 x 154 cm (Breite x Höhe)
  • Format: TIFF, PDF, PSD oder JPG
  • Auflösung: min. 300 dpi
  • Farbraum: RGB

Bitte beachtet, dass wir Dateien in abweichenden Formaten und Maßen leider nicht drucken können.

Bitte sendet Druckdatei und Text an: info@ueberseeateliers.de

Text:

  • Vorname und Nachname des Künstlers/der Künstlerin (bei Anonymisierung bitte „Anonym“ angeben)
  • Titel der abgebildeten Arbeit*
  • Tätigkeitsfeld(er)* des Künstlers/der Künstlerin, z.B. Malerei, Skulptur, Illustration, etc. (max. 48 Zeichen)
  • Beschreibungstext* der Arbeit und/oder zusätzliche Informationen über den Künstler/die Künstlerin (max. 560 Zeichen)

*Optionale Angaben

Bei sehr großen Dateien empfehlen wir euch die Druckdatei per WeTransfer Link zu schicken.
Bitte sendet Druckdatei und Text an: info@ueberseeateliers.de