Förderverein

Ausspann e.V.

Der Vereinszweck des Ausspann e.V. ist laut Satzung u.a. die Förderung von Kunst und Kultur, internationaler Gesinnung und die Hilfe für Flüchtlinge.

Hierbei werden wir von mehr als 100 ehrenamtlichen Helfern, Freunden des Vereines und von unseren 25 Mitgliedern tatkräftig unterstützt. Nachdem wir den Standort Schnoor leider nicht mehr nutzen können finden die verschiedenen Aktivitäten in Bremen derzeit verteilt statt.

Zukünftig wollen wir unseren Vereinszweck, wenn auch dezentral, sowohl mit neuem Standort als auch online wieder verstärkt aufnehmen.

Unterstützer und Freunde des Ausspanns

Freunde des Ausspann haben diesen Verein gegründet und ihn als gemeinnützig eintragen lassen. Dadurch soll die finanzielle und organisatorische Unterstützung des Ausspanns sichergestellt werden.

Wir sind immer auf der Suche nach Menschen und Organisationen, die uns dabei durch Spenden oder Mithilfe unterstützen. Sehr gerne stellen wir für den gemeinnützigen Zweck auch Spendenquittungen aus.

Mitglied werden

Wir freuen uns über Menschen, die in unserem Förderverein Mitglied werden möchten.

Einfach auf den unteren Link klicken, das Formular ausfüllen und die Beitragserklärung an uns zurücksenden.


Über uns

2016 ist im Bremer Schnoor das Künstlerhaus AUSSPANN entstanden, ein Künstlerhaus mit Flüchtlingsangeboten, Kultur, Kursen und Gastronomie. Offen, gemeinsam, integrativ. Neben Ausstellungen, Seminaren, kreativen Treffs und Kursen gehörten auch Lesungen, Konzerte und Netzwerktreffen dazu.

Der Ausspann war immer ein offener Ort der Begegnung. Für das größtenteils ehrenamtliche Engagement in der Flüchtlingshilfe hat Ronald Philipps 2018 den Bürgerpreis der Sparkasse Bremen erhalten.

Hinter dem Projekt stand nicht zuletzt das Team vom Künstlerhaus ART15, das bereits seit rund 9 Jahren erfolgreich ein Künstlerhaus im Schnoor betreibt. Ronald Philipps als Kopf und Verantwortlicher hat erreicht, dass wieder ein Stückchen mehr Kunst in den Schnoor zurückkehrt!

Der Ausspann kann nun leider nicht mehr im Ausspann sein – trotzdem wollen wir uns weiter engagieren, haben unsere Ideen und unser Netzwerk. Daher versuchen wir, den Ausspann als „dezentrales Netzwerk“ weiterzuführen. Wir behalten den Namen „Ausspann,“ da er vielen Bremern als „soziale Plastik“ inzwischen ein Begriff ist.