Kunst

Philosophie der Kunst

Von vorneherein war uns wichtig, Kunst nicht nur zu zeigen, sondern „stattfinden zu lassen“. Was zahlreiche Ausstellungen und Projekte im Schnoor waren sind jetzt Online-Ausstellungen sowie Projekte und Aktionen auf dem ehemaligen Kellogg’s-Gelände (Überseeinsel).

Zu den Projekten gehören:

  • Open Air Galerie
  • Online-Ausstellung Yousif Al-Shewaili (in Vorbereitung)
  • Projekt „Verbindungen schaffen“ (u.a. Kulturzentrum Westend)
  • Integrative Malgruppe
  • Kreativ-Stammtisch

Denn wir sehen Kunst und Kultur als verbindendes Element. So ist der Ausspann von Anfang an eine „soziale Plastik“, die auch die soziale und politische Verantwortung der Kunst lebt.

Ausstellungen


    Letzte Ausstellungen

    Wir freuen uns, dass wir folgende Ausstellungen mit wunderbaren Künstler*innen realisieren konnten:

    • Corona Spuren
      Im Dezember 2020 rief eine Gruppe von Künstler*innen der Überseeateliers in Kooperation mit dem Ausspann e.V. inmitten des harten Lockdowns einen Open Call an Kreativschaffende aus. Es war ein Aufruf, Werke einzureichen, denen sie im öffentlichen Bremer Stadtraum einen Wirkungsraum geben wollten, ob direkt am Ausstellungstitel orientiert oder nicht, blieb den Kreativschaffenden überlassen.  Fast 100… Corona Spuren weiterlesen
    • Ronald Philipps – Der erste Frost
      Openair Galerie Aktuell: die Open Air Galerie auf dem ehemaligen Kellogg’s-Gelände! Das Projekt bietet nicht nur den auf dem Gelände ansässigen Künstlern eine Ausstellungsmöglichkeit – durch die Einbindung verschiedener Netzwerke werden zahlreiche Bremer Künstler unterschiedlichste Exponate präsentieren können. Der erste Frost ist eine Openair Galerie auf der Überseeinsel zwischen Weser und Europahafen. „Erster Frost“ –… Ronald Philipps – Der erste Frost weiterlesen
    • Jens Scharpf – Ausgegrenzt
      Figuren, Installationen, Zeichnungen Bachelorabschlusspräsentation im Studiengang Freie Bildene Kunst – HKS OttersbergVernissage 23. 01 2020 um 19 hEinführende Worte von Prof. Michael DörnerAusstellung läuft bis 29. FebruarÖffnungszeiten: Di – Fr. 16 – 20h Zur Ausstellung AUSGEGRENZT Die Ausstellung zeigt Figuren von Geflohenen, die in Bremen leben. Der Künstler Jens Scharpf kam im Künstlerhaus Ausspann mit… Jens Scharpf – Ausgegrenzt weiterlesen
    • Fotoausstellung: Menschen auf der Flucht
      Die MAGNUM-PHOTOS-Ausstellung in Kooperation mit Amnesty International bei uns im Ausspann Donnerstag, 31.10.2019, 19 Uhr: Vernissage Die 30 Tafeln einer Magnum-Photos-Ausstellung erzählen eine große Geschichte – die von Flucht und Vertreibung. Die beeindruckenden Bilder erlauben einen Einblick in die individuellen, alltäglichen Geschichten von geflüchteten Menschen: Was heißt es, auf der Flucht zu sein? Was bedeutet… Fotoausstellung: Menschen auf der Flucht weiterlesen
    • Der Blitz im Schnoor
      Der Blitz im Schnoor Eine Installation von Frank Riepe 05.07. bis 25.07.2019Finissage: Donnerstag, 25.7. , 19 Uhr Kraft und Energie kennzeichnen einen Blitz – eine eindrucksvolle Entladung himmlischer Elektrizität. Erst ein Grummeln, dann plötzlich tritt er auf, begleitet von Donner. Augenblicklich verändert er die gerade noch bestehende Atmosphäre von Räumen und Landschaften radikal. Dunkel wird… Der Blitz im Schnoor weiterlesen

    Kunstprojekte

    Hinweis

    Zur Zeit können unsere Kunstprojekte wegen Corona leider nicht stattfinden.

    • Verbindungen schaffen

      „Verbindungen schaffen“

      Mit Hilfe eines speziellen Laminiergerätes werden auf der Basis von Kunststoffen und unterschiedlichen weiteren Materialien neue Verbundstoffe geschaffen. Diese werden von den Künstlern und Beteiligten zu einzigartigen neuen Lichtobjekten verarbeitet, es werden kulturelle Grenzen überschritten und es wird interdisziplinär gearbeitet.        In verschiedenen kreativen Gruppen sollen nicht nur die beteiligten Künstler diese Technik umsetzen, sondern ist die gesamte Gesellschaft eingeladen, teilzunehmen. Es geht nicht zuletzt um das Erleben von Gemeinsamkeit und Teilhabe.   Die praktische Umsetzung erfolgt dezentral und hat zum Teil schon begonnen. Die einzelnen dabei entstandenen Bausteine sollen letztendlich anlässlich verschiedener Veranstaltungen im direkten Umfeld der beteiligten Institutionen erfolgen. Das Projekt soll während der gesamten Laufzeit möglichst in der ganzen Stadt immer auch nach außen sichtbar sein. Geplant sind verschiedene Workshops, Ausstellungen und Veranstaltungen – unter Einbeziehung der unterschiedlichsten Kunstsparten (Digitalkunst, Plastik, Malerei, Zeichnung, Musik, Theater).

    • Multimedia-Werkstatt

      Multimedia Werkstatt

      Video: ssaber43 (Instagram)

      Videoworkshop

      Fast Jeder hat mit seinem Handy schon einmal ein Video aufgenommen, aber es geht noch mehr. Wir wollen in unserem Projekt vermitteln, wie man mit Videos kommunizieren kann. Mit professionellen Schnitttechniken und Storyboards wollen wir fesselnde Geschichten erzählen, Menschen neugierig machen, integrieren und ein breiteres Publikum erreichen. Dazu brauchen wir eine bessere Ausstattung. Wer kann mit einem schnellen PC, einem großen Monitor, einer Kamera oder vielleicht sogar mit einer Adobe CC Lizenz als Spende untertützen? Wir können Improvisieren und auch reparieren, brauchen aber Material dazu. Medet Euch! info@ausspann-bremen.de

    • Der Flug des Stiftes

      Der Flug des Stiftes

      Kunst- und Integrationsprojekt mit jungen Geflüchteten Vernissage: Donnerstag 3. Mai 2018, 19 Uhr
      Den Gefühlen künstlerisch Ausdruck verleihen, Positives schaffen, Erlebtes verarbeiten, Talente entdecken – all diese Aspekte bieten die beiden Künstlerinnen Jule Stegemann-Trede und Silke Gunkel jungen Geflüchteten mit ihrem Kunst-und Integrationsprojekt. An zwei Terminen pro Woche öffnen sie das Atelier „Jules-Art“ in Gröpelingen für junge Menschen mit Fluchthintergrund, die Lust haben, zu malen, zu zeichnen, Deutsch zu sprechen und zusammen zu sein. Insgesamt rund 40 junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen zu den Treffen: Jungen und Mädchen, allein und im Familienverbund geflohen, minderjährig und gerade erwachsen, aus Afghanistan, Syrien und anderen Ländern.